Der zur Verfügung stehende Raum ist ca. 3m x 5m groß. Eigentlich riesig, aber für ein Cockpit schon ziemlich grenzwertig.

Ursprünglich war der Plan, das Cockpit mit Blick in die Raumflucht zu platzieren. Damit hätte man sich für die Zukunft jedoch jede Möglichkeit für eine 160° Projektion der Außenwelt genommen. Außerdem wäre man nur schwer am Cockpit vorbeigekommen - z. B. zum Öffnen des Außenfensters.

Jetzt wird das Cockpit quer platziert, jedoch mit der Einschränkung, dass der Einstieg von hinten durch die Tür nicht möglich ist (es sei denn, wir nehmen noch einen Bohrhammer in die Hand und brechen die Wand zum Keller durch... - na ja, betrachten wir das als Perspektive ;-)




Eine der ersten Entscheidungen ist die Auswahl des Flugzeugtyps. Nach Abwägung verschiedener Umstände fällt die Wahl auf einen A320.

Zwar gibt es für die 737 jede Menge fertige Bauteile zu kaufen - deutlich mehr als für den A320, jedoch gibt es ein schlagendes Argument gegen Boeing. Und zwar das Steuerhorn. Um das realistisch zu bauen - d.h. die Steuerungen am linken und rechten Sitz bewegen sich synchron - ist eine aufwändige Unterkonstruktion erforderlich, was bei einer Deckenhöhe von 2,30 m ziemlich schwierig werden dürfte.

Der 320 hingegen fliegt "per wire" und kommt mit einem Joystick aus. Aber auch hier gibt es genügend Komplexitäten...

Wenn man schon weiß, dass die Erfüllung eines Lebenstraumes mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird, warum sollte man dann warten, bis man in Rente ist?

In den letzten Tagen hat die "oberste Flugaufsichtsbehörde" die Genehmigung für den Bau eines Flugsimulators erteilt. Der dafür erforderliche "Luftraum" wurde ebenfalls freigegeben.

Da wir es den Kinder nicht zumuten wollen auf den Hobbyraum zu verzichten, haben wir uns auf das Gästezimmer/Fitnessraum verständigt. Das Gästebett kommt dann in den Hobbyraum und für den Rest müssen wir uns noch etwas ausdenken.

Die Planung hat begonnen.

Bis man etwas konkretes sehen kann, wird es wohl noch einige Monate dauern.

Subscribe to our newsletter

Be among the members of the VIER IM POTT community that stay up-to-date with product releases, upcoming events, important blog article and more.

VIER IM POTT 
Jähne GmbH für Produktinnovation
Freiberger Straße 114, 01159 Dresden
Germany

Phone: +49 351 4116349
E-Mail: cockpit@vier-im-pott.com
Opening hours: Mon - Fri 08:00 - 17:00

   

Showroom
for private and commerial customers in Bottrop, NRW, Germany

If you want to test our products please contact us to make an appointment.

   

made in germany worldwide 3  Made in Germany

Our quality products are manufactured in Germany and shipped worldwide!

   

You can pay 100 % secure via PayPal or bank transfer.